Telefon: +49 (03935) 21 20 44, Fax: +49 (03935) 955 99 50, Mobil: +49 (0174) 798 44 88 (WhatsApp), e-Mail: info@chiphandel.de

Warum sollten Sie für Haustiere Tierchips mit Herstellercode, NICHT mit deutschem Ländercode 276 verwenden?

Chips mit deutscher Länderkennung 276 entsprechen für Heimtiere nicht der ISO Norm 11784.

keine Chips mit deutschem Ländercode 276

Es muss sichergestellt werden, dass der Chipcode weltweit einmalig ist. Die ISO Norm 11784 gibt vor, dass dafür ein Land selbst verantwortlich ist. Für diesen Zweck muss eine staatliche, zentrale Zuteilungs- und Registrierungsstelle zur Verwaltung aller Nummern mit Ländercode eingerichtet werden.

Deutschland hat für Heimtiere keine solche Stelle eingerichtet. Diese ist nur für landwirtschaftliche Nutztiere wie Pferde, Rinder und Schafe vorhanden. Deswegen sollten Sie für die Kennzeichnung von Haustieren Chips mit Herstellercode verwenden!

Hingegen werden die Codes der Chips mit Herstellercode von dem ICAR (International Committee for Animal Recording) überwacht.

Da die Chips mit Länderkennung auf dem freien Markt verfügbar sind, ist es nicht gewährleistet, dass ein Tier mit einer deutschen Kennung tatsächlich aus Deutschland stammt. Ausschlaggebend ist, auf wen das Tier registriert ist und wo der Züchter registriert ist.

Es besteht aber keine Notwendigkeit, vorhandene Tierchips mit deutschem Ländercode durch andere zu ersetzen. Bereits gechipte Tiere müssen nicht nachgechipt werden.

Bitte helfen Sie uns diese wichtige Information auch an Tierärzte weiterzugeben. Ein Statement eines Vertreters des ICAR stellen wir Ihnen gern zur Verfügung. Klicken Sie hier um es herunterladen: Stellungnahme Fühlen Sie sich frei uns bei Zweifeln zu kontaktieren.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.