Telefon: +49 (03935) 21 20 44, Fax: +49 (03935) 955 99 50, Mobil: +49 (0174) 798 44 88 (WhatsApp), e-Mail: info@chiphandel.de

Wie ist ein Tierchip/ Transponder aufgebaut?

Aufbau eines Tiertransponders

1 Spule
2 Ferritkern
3 Mikrochip

Durch die Spule wird kurzzeitig ein geringer Strom induziert, der dazu dient den Tiertransponder auslesen zu können. Auf dem Mikrochip ist die einmalige, 15-stellige Nummer abgespeichert, die registriert werden sollte.

Obwohl der Mikrochip nur ein kleiner Bestandteil des Transponders ist, ist im allgemeinen Sprachgebrauch üblich geworden den gesamten Transponder als Mikrochip zu bezeichnen.

Das Wort Transponder wiederum ist ein zusammengesetztes Kofferwort aus Transmitter ("der Übertrager") und Responder ("der Antwortende"), was die Funktion des Transponders genau beschreibt. Der Tiertransponder antwortet auf das Signal des Lesegerätes und überträgt die Chipnummer an selbiges.